dachs99

Stillhaltergeschäfte auf den DAX. Nichts anderes.

Tradingjournal  (Handel jeweils am Dienstag- und Donnerstagmittag)

 

Datum DAX aktuell Positions Veränderung Aktueller
Optionsbestand
Konto Bewegung Kontostand Bemerkungen
28.09.2016 10440 Die Unsicherheit, aber auch die Hektik ist gross, welche die Intraday-Bewegungen zurzeit bei den Investoren verursachen. Dabei wird einfach oft vergessen, dass der Markt faktisch seitwärts tendiert. Natürlich bewegt er sich trotzdem. Diese Bewegungen lassen sich auch immer erklären, auch wenn dafür sogar die Fernsehinterviews mit den amerikanischen Präsidentschaftsanwärtern herhalten müssen. Ein solcher Markt hat keine Stärke. Dass der DAX gestern flat geschlossen hat, ist ein klares Votum. Es geht netto seitwärts, auch wenn die Kurse vorübergehend mal etwas fallen oder steigen. Und letztlich geht es nun darum, aus dieser Seitwärtsbewegung herauszukommen. Als Trader muss man handeln. Als Stillhalter macht man einfach nichts und verdient erst noch Geld. Wenn ich weiterhin von tendenziell steigenden Kursen ausgehe, dann sind jetzt einfach 2 Dinge wichtig. Das Tief bei +/- 10250 muss halten und der DAX sollte in den nächsten Tagen zuerst über 10500 und später über 10750 ziehen. Das sind die aktuellen Schlüsselzahlen.
***********************************************************************************************************************
1 Put 9400 Okt € 11,500 Meine Homepage wurde gehackt. Das war nicht nett. Eine Folge davon ist auch, dass alle Beiträge seit dem 4. August 16 unwiderruflich verschwunden sind. Die Position und der Kontostand werden so weitergeführt, wie ich die Angaben in Erinnerung habe. Der nächste Bericht erscheint morgen Mittwoch.
******************************************************************************************************************************************
04.08.2016 10230 keine Das grosse Bild sieht für mich wie folgt aus. Der übergeordnete Aufwärtstrend ist vor ein paar Tagen "oben" angelangt. Jetzt sind wir in einer Korrektur, welche die grossen Kursgewinne konsolidiert. Das Minimal-Korrekturziel wurde gestern erreicht. Da eine längere Aufwärtsbewegung durchaus auch eine längere Verschnaufpause als 2 bis 3 Tage verträgt, können eine etwas längere Verweildauer und Kurse bis ca 9900 nicht ausgeschlossen werden. Später rechne ich mit weiter steigenden Kursen.
02.08.2016 10130 keine Der Downer kam nicht überraschend. Einmal mehr erhielten wir Anschauungsunterricht, wie eine Keilformation funktioniert. Zuerst zieht sie sich dahin und strapaziert die Nerven. Dann wird sie aktiviert und es geht schnell und heftig zur Sache. Der grösste Teil des Abwärtspotentiales dürfte inzwischen realisiert sein. Ich erwarte in den nächdten Tagen gehaltene Kurse. In einigen Tagen dann auch wieder ein höherer Dax.
28.07.2016 10340 keine Auf den ersten Blick ist der Dax stabil geworden. Es geht weiter aufwärts und die Volatilität ist in sich zusammengefallen. Oder täuscht der Blick ? Fakt ist eben auch,dass das Aufwärtsmomentum kaum noch existiert.Bullisch hätte man vor 3 Wochen sein müssen, heute nicht mehr. Die Keilformation wartet immer noch darauf, ihren Dienst zu tun. Manchmal dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bis sie aktiviert wird.. t.
26.07.2016 10240 keine Der Dax entwickelt sich gut. Die Zone um +/- 10400 ist nicht mehr weit. Es bildet sich eine Aufwärts-Keilformation aus, welche ein gewisses Gefahrenpotential birgt. Wenn negative News eintreffen, kann die Formation aktiviert werden, was für einen deutlichen Rückseetzer sorgen könnte. Angesichts der weit weg liegenden Strikes ist dieses allerdings kein beunruhigendes Szenario.
23.07.2016 Ferienhinweis: Ich bin für 2 Wochen in den Ferien. Ich versuche, wie gewohnt jeweils am Dienstag und Donnerstag einen Kommentar zu posten. Allerdings wird dies zu unterschiedlichen Tageszeiten erfolgen, ja nachdem, wann unsere Reisepgroamm etwas PC-Arbeit ermöglicht. Ich wünsche allen eine gute Sommerzeit.
.
21.07.2016 10130 keine Es wäre typisch, wenn die Konsolidierung noch nicht zu Ende ist und auch noch ein oder zwei Handelstage fortdauern würde. So ist im Kurzfristbereich kaum mehr Potenzial auszumachen. Der DAX kann also nochmals zurückkommen, muss aber nicht. Es wäre auch möglich, dass die Konsolidierung einfach durch eine Seitwärtsbewegung vollzogen wird.
19.07.2016 9950 keine In den letzten Tagen war es an der Börse ziemlich windstill. Aber der Markt war toppisch. Eine Konsolidierung war überfällig. Sie dürfte auch nicht schon nach wenigen Stunden fertig abgewickelt sein. Die Abwärtsbewegung hat noch Platz bis etwa 9700, ohne dass grösserer Schaden angerichtet wird.
14.07.2016 10060 Rückkauf 1 Call 10100 Juli (48), Verkauf 2 Put 9100 Aug (42), Verkauf 1 Call 10900 Aug (13) 2 Put 9100 Aug, 1 Call 10900 Aug + EUR 245 € 11,137 Einschätzung zur Börse: Nach einem grossen Anstieg ist ja grundsätzlich weniger mit einer Kuschelpause als vielmehr mit einer deutlicheren Konsolidierung zu rechnen. Bisher hat der DAX aber gerade mal während ein paar Stunden einige wenige Punkte nachgegeben. Unterstützung kam auch vom nahenden Eurexverfall. Die Callüberhänge bei 9900 und 10000 haben ebenfalls für Aufwärtsdruck gesorgt. Gut möglich, dass die überfällige Konsolidierung anfangs der nächsten Woche nachgeholt wird. Aber wie schon früher geschrieben. In der kommenden Verfallsperiode sehe ich nochmals höhere Kurse_________________Zur Position: Wenn der Strike so nahe wie heute ist, versuche ich nicht mehr, die Optionen morgen Freitag verfallen zu lassen. Das hat des Öfteren nicht funktioniert. Also kaufe ich den Call zurück und eröffne heute die August-Position.
12.07.0016 9960 keine Schneller als erwartet hat der DAX den Lift nach oben genommen. Nachdem das Geschehen in England keinen Europa-Untergang bewirkt hat, müssten die Baissiers ihre Einschätzung bezüglich des Aktienmarktes überprüfen. Mit der Leichtfüssigkeit, mit welcher in den letzten 36 Stunden die Kursgewinne eingefahren wurden, dürfte es jetzt erst einmal vorbei sein. Ich gehe davon aus, dass der DAX nun vor einer intermediären Schwäche steht. Im kommenden Verfallmonat August erwarte ich dann aber einen Angriff auf das Bollwerk bei ca 10400.
07.07.2016 9500 keine Die Entwicklung der letzten Stunden war positiv. Bei 9500 dürfte nun vorerst ein Halt eingeschalten werden. Aber die Indikatoren sind konstruktiv und die Leitbörse in den USA ist alles andere als angeschlagen. Ich gehe mit meiner Position zuversichtlich in die kommende Eurex-Verfallswoche.