dachs99

Stillhaltergeschäfte auf den DAX. Nichts anderes.

DAX99 Liste

Tradingjournal  (Handel jeweils am Dienstag- und Donnerstagmittag)

Datum DAX aktuell Positions Veränderung Aktueller
Optionsbestand
Konto Bewegung Kontostand Bemerkungen
19.04.2019 12160 Verkauf 1 Put 11450 Mai (20), Verkauf 1 Call 11600 Mai (20) 1 Put 11000 Mai, 1 Put 11450 Mai, 1 Call 11600 Mai + € 200 € 19,205 Ich stufe die Situation für den DAX als ausgeglichen ein. Mittelfristig, das heisst auf mehrere Wochen hinaus, bin ich eher positiv für den DAX gestimmt. Kurzfristig, das heisst auf Tage und wenige Wochen hinaus, erwarte ich eine Korrektur. Einmal mehr scheint mir dafür ein Korridor bei den DAX-Optionen eine gute Wahl zu sein. Die Positionsgrösse mit 2 geschriebenen Puts ist grösser als üblich. Der Put mit Basispreis 11000 ist eine Altlast aus dem letzten Monat. Auch wenn 2 Puts nicht ganz meinem Regelwerk ensprechen, ist die Positionsgrösse immer noch vorsichtig gewählt. ///
16.04.2019 12090 keine Es ist meistens keine gute Idee, sich als Trader gegen den vorherrschenden Trend zu stellen. In der Verfallwoche gilt das erst recht. Wenn der DAX in der bisherigen Dauer des Verfallmonats einen guten Lauf hatte, so erfolgt selten in der Verfallwoche eine Trendumkehr. Das zeigt die Beobachtung während vieler Monate und Jahre. Mein Put auf den April 2019 ist wertlos geworden. Die Kehrseite der guten Börsenentwicklung ist die tiefe Volatilität verbunden mit tiefen Optionsprämien. Diese werden sich bis Donnerstag kaum erholen. Am Donnerstagmittag werde ich die neue Position mit Verfall Mai 2019 eingehen. ///
09.04.2019 11980 keine Vorerst scheint die Spitze nach oben gebrochen zu sein. Für den DAX ist das vernünftig. Im Mehrwochenhorizont rechne ich mit höheren Kursen. Aber nach dem guten Lauf des DAX in der letzten Woche ist eine Verschnaufpause etwas Gutes. ///
04.04.2019 11950 Rückkauf 1 Call 12150 April (31), Verkauf 1 Put 11000 März (32) 1 Put 10800 April, 1 Put 11000 Mai kostenneutrale Umschichtung Der DAX will nach oben. Mindestens die 12000 wird eher früher als später fallen. Mit einer Restlaufzeit von 2 Wochen ist mir der Call mit Basispreis von 12150 zu stark im Risiko. Ich kaufe diesen zurück und schreibe verlustneutral einen Put mit Basispreis von 11000 auf den Verfall Mai. ///
02.04.2019 11750 keine Der chinesische Purchasing-Manager-Index hat gestern Montagmorgen offensichtlich viele Investoren von ihrem Leiden erlöst. Nachdem sie dem Future die vergangene Woche beim Anstieg zugesehen hatten, durften sie nun endlich – fundamental gut abgestützt – kaufen und das haben sie nun guten Gewissens auch getan.
28.03.2019 11475 keine Im Moment haben wir keinen Trend und ich erwarte auch in den nächsten Tagen auch keinen solchen. Was wir im Moment sehen sind Schwankungen. Wenn der Blick ausreichend kurzfristig ist, kann man natürlich auch das tägliche Auf und Ab als Trend ansehen. Aber wir sind hier nicht im Daytrading und deshalb interessiert uns kein 5-Minuten Chart sondern derjenige auf Tagesbasis. Dieser sieht für mich ziemlich ausgewogen aus. ///
26.03.2019 11350 keine Letzte Woche wurde ein neues Hoch markiert. Heute sind wird 4 Prozent tiefer und auf dem Stand von Anfang Februar. Die meisten Investoren dürften aber nicht vor, sondern nach Anfang Februar gekauft haben. Das bringt ausgerechnet jene Investoren, die im Januar noch zuwarten wollten um sicher zu gehen, nun in eine entscheidungstechnisch herausfordernde Lage. Eine Erholung zu den jüngsten Kursverlusten ist überfällig. Danach ist nochmals mit Druck auf die Kurse zu rechnen. ///
21.03.2019 11500 keine Die gute Stimmung ist verflogen. Der DAX notiert heute deutlich tiefer als in den letzten Tagen. Natürlich wird bald einmal eine kurzfristige Gegenbewegung folgen. Aber deren Reichweite dürfte beschränkt bleiben. Der Zeitpunkt, um beim DAX auf nachhaltig steigende Kurse zu wetten, ist noch nicht gekommen. ///
19.03.2019 11760 keine Der DAX will nach oben, allerdings ohne allzuviel Elan. Wahrscheinlich wird auch in den nächsten ein oder zwei Tage nicht sehr viel geschehen. Wer Mikrotrading betreibt, kann Intraday-ein paar Punkte herausholen. Das ist aber nicht das Business für uns Stillhalter. Im Mehrtagesbereich ergeben diese kleinräumigen Auf- und Abwärtsbewegungen am langen Ende wohl einfach nichts. ////
14.03.2019 11610 Verkauf 1 Put 10800 April (27), Verkauf 1 Call 12150 April (16) 1 Put 10800 April , 1 Call 12150 April + € 215 € 19,005 Morgen ist Verfall. Das Open-Interest (OI) zeigt grosse Überhänge in den Call-Optionen mit Basispreisen 11500, 11600 und 11700. Das dürfte dafür sorgen, dass der DAX bis morgen um 13 Uhr "oben" bleibt, denn jede Call-Option, welche abgesichert oder geschlossen wird, sorgt für weiteren Druck nach oben. Danach folgt wieder einmal eine 5-wöchige Verfallperiode. Diese mag ich eigentlich nicht besonders, obwohl das Tradingergebnis in der Vergangenheit gleich gut wie in den "normalen" Monaten war. ///
12.03.2019 11580 keine Auf dem heutigen Kursniveau war der DAX schon vor 10 Tagen. Mittelfristig läuft also nicht sehr viel. Die täglichen Bewegungen sind getrieben von Nachrichten, die mal besser und mal schlechter sind. In der Mehrwochenbetrachtung erwarte ich eher höhere als tiefere Kurse, was natürlich temporäre Rücksetzer nicht ausschliesst. Am Donnerstag nehme ich die neue Position für den Verfall April 2019 ein... ///
07.03.2019 11540 keine Die Erkenntnis, dass die Marktverhältnisse gesättigt sind, ist nicht neu. Der DAX notiert auf Wochentief und die Masse ist jetzt vorsichtiger geworden. Deshalb ist die Gefahr für weitere rückläufige Kurse gar nicht mehr so hoch wie noch anfangs Woche. ///
05.03.2019 11600 keine Gestern schrieb der DAX ein neues Hoch. Im Tagesverlauf fiel er dann aber so stark zurück, dass im Vergleich auf die letzten 2-3 Tage kein Plus mehr übrig war. Was sagt uns das. Der Markt ist gesättigt. Da braucht es 1200 Punkte über dem Kursstand von anfangs Jahr schon sehr viel gute Nachrichten, damit weitere neue Käufer auftreten. Wahrscheinlich braucht es deutlich weniger dafür, dass jemand Kasse macht. ///
28.02.2019 11470 keine Wir nähern uns der Mitte des Verfallmonats. Möglicherweise haben wir tatsächlich ein kurzfristiges Top gesehen, welches nun verdaut werden muss. Aber Schwankungen gibt es immer. Diese sollten aber nicht so gross werden, dass wir Stillhalter in Aufregung geraten. ///
26.02.2019 11480 keine Der DAX hat seit dem letzten Eintrag weitere Punkte hinzugewonnen. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass wir im Mehrtagesbereich ein Top erreicht haben, was im Mehrtagesbereich für eine ruhigere Gangart sorgen wird.